Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 35)?

29. August 2011 von um 22:20 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! SJB-Fonds-Markt-Wirtschaftsdaten: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Welche für Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 35)? Nachdem es in der letzten Handelswoche erste Stabilisierungstendenzen an den globalen Börsen zu beobachten gab, setzen Investoren in dieser Woche darauf, dass neue Nachrichten und Wirtschaftsdaten die Aufwärtsbewegung weiter anfeuern könnten. Bewegung in die Kurse dürfte vor allem der US-Arbeitsmarktbericht für August am Freitag bringen, der stets zu den wichtigsten Veröffentlichungen des Handelsmonats gehört. SJB FondsSkyline VermögensVerwalter Bennewirtz hat genauer hingeschaut, welche Daten in dieser Woche anstehen und das größte Kursbewegungspotenzial für Sie als FondsAnleger mit sich bringen.

Am Montag stehen aus den USA die Zahlen zum persönlichen Einkommen der US-Bürger im Monat Juli an. Im Konsens wird hier mit einem Anstieg um 0,4 Prozent nach 0,2 Prozent im Vormonat gerechnet. Auch die persönlichen Ausgaben sollen sich im Juli besser als im Vormonat entwickelt haben; hier wird von Analysten ein Plus von 0,5 Prozent nach -0,1 Prozent im Juni erwartet. Ob sich die Lage am US-Immobilienmarkt verbessert hat, zeigen die anstehenden US-Hausverkäufe für Juli. Hier wird ein Rückgang um 1,4 % prognostiziert, nachdem der Index zuletzt noch um 2,4 % gestiegen war. Auch am Dienstag blicken Investoren vorwiegend in Richtung USA. Dort wird das US-Verbrauchervertrauen für August veröffentlicht, das sich Analysten zufolge nach 59,5 Punkten im Vormonat deutlich auf 52,0 Zähler abschwächen dürfte. Am Abend folgt noch das Sitzungsprotokoll der letzten US-Notenbanksitzung, aus dem sich Anleger neue Hinweise über die künftige Geld- und Zinspolitik der Fed erhoffen.

Der Mittwoch bringt FondsInvestoren die deutschen Einzelhandelumsätze für Juli sowie die EU-Arbeitslosenquote für denselben Zeitraum. Noch mehr Bewegung in die Börsenkurse dürfte am Nachmittag kommen, wenn aus den Vereinigten Staaten die Auftragseingänge in der Industrie für Juli auf der Agenda stehen. Hier wird im Konsens mit einem Plus von 1,8 Prozent für Juli nach -0,8 Prozent im Vormonat kalkuliert. Zudem steht der Chicagoer Einkaufsmanagerindex für August an, der im Konsens bei 53,0 nach zuvor 58,8 Zählern erwartet wird. Am Donnerstag kommen aus den USA die wöchentlichen Zahlen zu den Anträgen auf Arbeitslosenunterstützung auf dem Programm. Hier warten die Marktteilnehmer auf Hinweise, wie der monatliche Arbeitsmarktbericht tags darauf ausfallen könnte. Im Konsens werden 407.000 neue US-Arbeitslosmeldungen nach 417.000 in der Vorwoche erwartet. Ebenfalls großes Interesse dürfte der ISM Index für August auf sich ziehen. Fällt der viel beachtete US-Einkaufsmanagerindex für den Industriesektor tatsächlich auf 48,5 nach zuvor 50,9 Punkten zurück, läge er wiederum auf Rezessionsniveau.

Zum Wochenausklang am Freitag steht mit dem US-Arbeitsmarktbericht für August dann das Wochenhighlight an. Bei den neu geschaffenen Stellen (ex Agrar) wird von Expertenseite ein Rückgang auf 73.000 nach zuvor 117.000 prognostiziert, die US-Arbeitslosenquote soll unverändert bei 9,1 Prozent bleiben. Abweichungen von diesen Schätzungen nach unten oder nach oben dürften wie stets kräftige Kursschwankungen an den Börsen auslösen.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: FondsInvestoren sollten ihr besonderes Augenmerk auf die jeweiligen US-Daten am Donnerstag und Freitag richten. Fällt der ISM Index tatsächlich unter die 50-Punkte-Marke, die die Grenze zwischen wirtschaftlicher Kontraktion und Expansion in den USA anzeigt, wäre dies ein ganz schlechtes Zeichen für eine US-Konjunkturerholung. Marktteilnehmer, die einen neuerlichen Rückfall der USA in die Rezession für möglich halten (Double Dip), würden bestätigt. Gleiches gilt, wenn der in den jüngsten Monaten zu beobachtende zaghafte US-Stellenaufbau wieder deutlich an Fahrt verliert. Unter 100.000 liegende Werte bei den neuen US-Stellen reichen keinesfalls aus, eine dauerhafte ökonomische Erholung zu begleiten. Dann würde ein neuerliches Anleihenaufkaufprogramm der Fed („QE3“) zur Wirtschaftsankurbelung noch dringender nötig – mit den bekannt negativen Auswirkungen auf den Kurs der US-Währung.

 

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von VermögensVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline ? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 35)?   – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>